Loading...
SHARE

http://www.emedtv.com/twittershare.html?status=Currently+reading+Verlauf+der+Multiplen+Sklerose+on+eMedTV%3a+http%3a%2f%2fmultiple-sclerosis.emedtv.com%2fmultiple-sklerose-video%2fverlauf-der-multiplen-sklerose-video.html
Email Video

Verlauf der Multiplen Sklerose

Clip Number: 7 of 8
Presentation: Multiple Sklerose
The following reviewers and/or references were utilized in the creation of this video:
Reviewed By: Arthur Schoenstadt, MD
Video Link:
Embed Code:
Bevor jemand an Multipler Sklerose erkrankt, tritt u. U. etwas auf, das als klinisch isoliertes Syndrom (CIS) bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um ein isoliertes Ereignis, das darauf hinweist, dass in bestimmten Nerven eine Demyelinisierung stattfindet. Beispiele eines klinisch isolierten Syndroms sind eine schubförmig verlaufende Sehnervenentzündung (mit einhergehenden Sehstörungen in einem Auge) oder die schubförmig verlaufende Taubheit in einer Körperhälfte. Beim Auftreten eines klinisch isolierten Syndroms liegen keine anderen klinischen Krankheitszeichen oder Symptome vor.
Personen, die ein klinisch isoliertes Syndrom erleiden, können in der Folge Multiple Sklerose entwickeln, müssen es aber nicht. Wenn sich MS entwickelt, kann die Krankheit auf verschiedene Weise fortschreiten.
Multiple Sklerose schreitet in jeder Person anders fort und es ist nicht möglich, vorauszusagen, wie die Krankheit verlaufen wird. MS folgt jedoch normalerweise einem von drei grundlegenden Verlaufsmustern:
* Schubförmig-remittierend
* Primär progredient
* Sekundär progredient
Es kann auch eine andere Form der Krankheit, die so genannte benigne, d. h. gutartige MS, auftreten. Lassen Sie uns diese Verlaufsmuster einmal genauer betrachten.
Bei der schubförmig-remittierenden MS treten unvorhersehbare Anfälle, die so genannten „Schübe" auf, bei denen sich die Symptome plötzlich verschlimmern. Diese Schübe dauern Tage oder Wochen an. Nach einem Schub kann es Wochen oder gar Monate dauern, bis sich alle (oder auch nur einige) körperlichen Funktionen zurückgebildet haben. Die schubförmig-remittierende MS manifestiert sich bei den meisten Menschen im Frühstadium der Krankheit. Ungefähr 85 % aller Betroffenen leiden an dieser Form der Krankheit.
Die primär progrediente MS zeichnet sich durch eine allmähliche, aber unaufhörlich fortschreitende Verschlimmerung der Symptome aus. Hier gibt es keine eindeutigen Schübe oder Erholungsphasen. Nur ungefähr 10 - 15 % aller Betroffenen leiden an dieser Form der Krankheit. Und dennoch ist dies die häufigste Form von MS bei Menschen, die in einem Alter von über 40 Jahren an MS erkranken.
Die sekundär progrediente MS beginnt mit einem schubförmig-remittierenden Verlaufsmuster, wandelt sich dann aber später in eine progrediente bzw. fortschreitende Form der Erkrankung um, bei der sich die Symptome kontinuierlich verschlimmern. Der progrediente Teil der Erkrankung kann kurze Zeit nach dem Beginn der MS anfangen oder aber auch Jahre oder Jahrzehnte später.
Neben den hauptsächlichen Verlaufsmustern von MS leiden 20 % der Betroffenen an einer gutartigen Form der Krankheit. Bei der gutartigen MS verschlimmern sich die Symptome nach dem anfänglichen Schub nicht oder nur sehr wenig. Menschen mit gutartiger MS erleiden keine Funktionsstörungen.
 

Related Multiple Sclerosis Articles

Terms of Use
Advertise with Us
Contact Us
About eMedTV
Privacy Policy
Copyright © 2006-2017 Clinaero, Inc.
eMedTV serves only as an informational resource. This site does not dispense medical advice or advice of any kind. Site users seeking medical advice about their specific situation should consult with their own physician. Click Terms of Use for more information.